Val Müstair Oktober 2020

Fuldera im Val Müstair ist ein ruhiges Bauerndorf. Viele Häuser sind mit Sgraffito-Techniken bemalt. Das ehemalige Schulhaus beherbergt die „Chastè da cultura“, die Kulturburg, in der zahlreiche Veranstaltungen stattfinden. Lärchenwälder und ein Erlen-Auenwald laden im Sommer zum Spaziergang entlang des Rom ein. Der Fluss ist der einzige Schweizer Haupttalfluss, der nicht zur Energiegewinnung genutzt wird. Es bieten sich in nächster Umgebung sehr schöne Wanderungen an. Der nahgelegene Nationalpark mit seinen vielfältigen  Beobachtungs-möglichkeiten ist ein absolutes Highlight. Das farbliche Schauspiel im Herbst ist fantastisch!